Wie merke ich, dass ich unter Flugangst leide?

Viele Menschen verspüren Flugangst
Viele Menschen verspüren Flugangst

Wenn Sie wirklich die Flugangst eingeholt hat, dann äußert sich das meistens folgendermaßen:


1. Ungutes Gefühl: Vor dem Flug haben Sie kleine Panikattacken, Sie machne sich große Sorgen vor dem Flug, denken eigentlich nur daran, jetzt gleich in das Flugzeug steigen zu müssen. Sie sind sensibel, unsicher, schweigsam und können sich kaum noch konzentrieren.


2. Der Körper macht sich bemerkbar: Man zittert, man ist angespannt, kalte Füße und Hände, vielleicht sogar schon eine gewisse Benommenheit. Schweiß breitet sich aus und man spürt: die Flugangst hat einen im Griff. Schlimm wird es, wenn es auf das Innere des Körpers geht: Magenschmerzen, Durchfall oder auch Herzrasen.


3. Anormales Verhalten: Sie machen während des Fluges plötzlich Dinge, die gar nicht zu Ihnen passen. Ständig knabbern Sie an ihren Fingern, versuchen die Flugangst mit Alkohol zu besiegen. Außerdem sind Sie ungewohnt gereizt, reagieren harsch auf Fragen des Flugpersonals und verhalten sich ungewohnt ungeschickt.

 

All das sind Anzeichen, dass Sie Flugangst haben und Ihnen das Fliegen große Sorgen bereitet. Wir haben alle Tipps und Tricksgegen Flugangst. Was Sie tun müssen, um Flugangst zu besiegenoder welche Flugangst Seminare oder Medikamente gegen Flugangst helfen.